Über WKR

WKR – Wir über uns

WKR“ steht ursprünglich für Wormser Kunststoff-Recycling. Das Unternehmen „WKR GmbH“ betreibt seit 1982 in Worms am Rhein werkstoffliches Recycling von Kunststoffen und gehört damit zu den Pionieren dieser Sparte.

Mehr zur WKR-Historie »

Von WKR und deren ersten kommunalen Partnern wurde schon sehr lange Zeit vor Bestehen von Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz, „Grünem Punkt“ und „Gelbem Sack“ erkannt, dass werkstoffliches Kunststoff-Recycling eine sinnvolle Möglichkeit zu Ressourcenschonung und Abfallvermeidung ist.

Bereits in den frühen 80er Jahren hat WKR und mit interessierten Kommunen Verträge geschlossen und in den betreffenden Städten und Gemeinden gebrauchte Kunststoffe gesammelt. Aus diesem Material hat WKR eine Palette von Artikeln hergestellt, deren Abnahme garantiert war.

Anfangs waren nur wenige Kommunen gegenüber dem zunächst völlig neuartigen und unbekannten Werkstoff
Recycling-Kunststoff offen. Das Projekt, eine solche Produktion zu beginnen, war mehr als eine Herausforderung. Produkte aus einem fremden Werkstoff zu entwickeln, für die, flächendeckend betrachtet, noch gar kein Markt bestand, war, wirtschaftlich betrachtet, eine Gratwanderung.

Diese Situation änderte sich grundlegend, als zu Beginn der Neunziger Jahre Recycling von Kunststoff und weiteren Verpackungsmaterialien gesetzlich gefordert und gefördert wurde und die Jakob Becker Entsorgungs- GmbH   mit Hauptsitz in 67678 Mehlingen das Unternehmen WKR unter ihr Dach nahm. Nach umfassenden Investitionen in die damals neueste Technologie konnten die erworbenen Erfahrungen in größerem Umfang genutzt und ein Markt bedient werden, dessen anfänglich zaghafte Akzeptanz sich zu einer stetig steigenden Nachfrage hin entwickelt hat.

Seit 2005 ist WKR in 67678 Mehlingen, Am Wasserturm 7, zudem mit Annahme und Behandlung von Elektro- und Elektronikschrott aktiv. Ein Großteil der zur Aufbereitung benötigten Maschinen und Anlagen wurde von WKR selbst entwickelt und nach Anfragen auch an Dritte vermarktet, so dass sich daraus ein weiterer Geschäftszweig ergab:

Im Bereich Maschinen- und Anlagenbau baut und liefert WKR seit 2007 robuste und wirtschaftlich interessante Systeme zur Behandlung von E-Schrott, aber auch andere Spezialmaschinen und Anlagen. Unsere Kunden dafür sind Unternehmen in Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Großbritannien, den Vereinigten Staaten von Amerika und in Australien.